Psychotherapie in Berlin - Meine Referenzen

Publikationen und Beiträge

Hier können Sie einen Eindruck über die Arbeit von Frau Diplom-Psychologin Ranja El Saadani als Psychologische Psychotherapeutin gewinnen.


Stressverabeitung von übergewichtigen und normalgewichtigen Frauen  

 

Stressverabeitung von übergewichtigen und normalgewichtigen Frauen

Wir sind täglich Stressoren wie Überforderung, zwischenmenschlichen Konflikten oder Einsamkeitsgefühlen ausgesetzt.

Die Stressbewältigung hängt vor allem von der Bewertung der Situation, z.B. als Herausforderung oder Bedrohung, sowie von der Einschätzung eigener Fähigkeiten zur Bewältigung ab.

Einige Menschen versuchen die Situation zu kontrollieren, andere fangen an zu grübeln, schreiben sich die Schuld zu und werten sich selbst ab, wieder andere probieren ihren Kummer mit einer vermehrten Nahrungsaufnahme runterzuschlucken.

Ranja El Saadani bietet einen umfassenden Überblick über Übergewicht (genetischer und lerntheoretische Hintergrund, wie reagieren Übergewichtige auf internale und externale Reize) über Stress (was gibt es für Arten der Bewältigung und welche Rolle spielen personelle und soziale Ressourcen) sowie über die Beziehung zwischen Stress und Nahrungsaufnahme.

Untersucht wurde, ob übergewichtige Frauen andere Copingstrategien als normalgewichtige anwenden; im speziellen, ob sie stärker ausgeprägte Negativstrategien haben, geringer ausgeprägte Kontrollstrategien und ob sie Stress häufiger durch eine erhöhte Nahrungsaufnahme verarbeiten, als normalgewichtige Frauen.


Interview fifty shades of grey  

 

Interview auf Sinaswelt 2015 zum Thema Beziehungs-Sex-Schwierigkeiten

Der Film fifty shades of grey sorgt für viel Aufregung in deutschen Schlafzimmern.

Ranja El Saadani gibt Tipps gegen Routine und Langeweile.

Fifty shades of grey - Sextipps Für die Beziehung


Interview auf RTL 2011  

 

Interview auf RTL 2011 zum Thema Essstörung

In unserer Gesellschaft wird suggeriert, wer schön ist, ist gesund, erfolgreich, dynamisch, leistungsfähig, beliebt, zufrieden. Das sind für viele Menschen wichtige Lebensziele.

Aber wer oder was ist schön? Als Grundkriterium für Schönheit gilt häufig Schlankheit. Ein Merkmal mit dem viel Geld verdient wird: Fitnessstudios, Appetitzügler, Diäten, Abführmittel, Schilddrüsenpräparate, Gruppen zum Abnehmen, Shakes, Operationen.

Bereits für Kinder und Jugendliche ist Schlankheit ein wichtiges Kriterium. In dem Fernsehinterview nimmt Ranja El Saadani Stellung zu dem Zusammenhang von Essstörungen und Fotos von Jugendlichen auf facebook.


 Auszeichnung 2012 für Präventionsarbeit Auszeichnung 2013 für PräventionsarbeitAuszeichnung 2012 für Präventionsarbeit

Auszeichnung 2012, 2013 & 2014 für die Präventionsarbeit

Prävention ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, welcher leider noch zu kurz kommt. Mit mehr Prävention könnte vielen Menschen starkes Leid erspart bleiben. Diplom-Psychologin Ranja El Saadani unterstützt seit ihrer freiberuflichen Tätigkeit die Präventionsarbeit der Gewerkschaft der Polizei.


Beitrag in der Gewerkschaftszeitung der Polizei  

 

Beitrag in der Gewerkschaftszeitung der Polizei 2012

"Polizisten müssen von Null auf Hundert kommen, müssen sofort funktionieren. In diesem Beruf geht es nicht um eigene Gefühle oder Empfindungen. Es geht ausschließlich um sofortiges kompetentes Handeln. Doch wo bleiben eigene Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse? Wo wird Kraft aufgetankt und Freude erlebt? Das Risiko am Polizeiberuf ist, dass auch häufig im Privatleben nur noch funktioniert wird. Viele Polizisten hinterfragen nicht mehr "Was will ich?" oder "Was brauche ich?". Unzufriedenheit kann jedoch vorhanden sein, auch wenn sie nicht aktiv erlebt wird, oder sogar bewusst weggedrückt wird. Daraus können Schlafstörungen, Grübelein, Lustlosigkeit, eine andauernde gedrückte Stimmung oder Magenbeschwerden folgen. Oft werden diese Symptome nicht ernst genommen, sondern mit Alkohol runtergespült, mit Tabletten gedämpft oder es wird durch Geldspiele kurzfristig Erleichterung verschafft. Ein Appell an alle Polizisten: Schützen Sie sich! Nehmen Sie sich und Ihre Gefühle ernst. Sie haben ein Recht darauf. Suchen Sie sich fachliche Unterstützung bei der Wiedererlangung Ihrer Lebenslust. Haben Sie keine Angst. Gehen Sie diesen Schritt und setzen Sie sich für sich ein – so wie Sie es täglich fürandere tun."


 

Meine Klienten berichten:

Herr C., Kriminaloberrat, 55 Jahre
"Zur Durchführung einer ambulanten Psychotherapie wegen meiner anhaltenden depressiven Episoden habe ich nicht nur eine menschlich passende, fachlich kompetente, sondern sich auch mit dem besonderen Berufsbild des Polizeibeamten auskennende Therapeutin gesucht. Dieses "Anforderungsprofil" erfüllt Frau El Saadani zu einhundert Prozent. Ihre warmherzige, einfühlsame Art und die unterstützende aber auch fordernde Therapiearbeit führten zu dem von mir gewünschten Therapieerfolg. Mein besonderer Dank gebührt ihr für die Geduld beim Auffangen von kleinen und großen Krisensituationen auf dem Weg dorthin."

Frau Pohlmann, Schauspielerin, 28 Jahre
"Frau El Saadani ist die erste Psychotherapeutin, die ich kennen gelernt habe, bei der ich mich richtig wohl fuhle. Ich habe das Gefuhl, dass wir auf Augenhohe miteinander sprechen konnen und sie wirklich daran interessiert ist, mich und meine Problematik zu verstehen und gemeinsam mit mir Losungen und Auswege zu finden. Ich erlebe sie in unseren Sitzungen stets als sehr aufmerksame, verständnisvolle und warmherzige Zuhorerin. Sie hat mich in meinen schwersten Phasen (Panikstorung und mittelschwere Depression) sehr bestärkt und aufgebaut, besonders dadurch, dass sie in ihrer Arbeit so konstruktiv und zielfuhrend voran gegangen ist und die wunderbare Gabe hat, mir die Augen fur das Wesentliche zu offnen. Damit hat sie mir sehr geholfen, mich nicht selbst zu verlieren.“

Herr S., Beamter des auswertigen Amtes im höheren Dienst, 45 Jahre
"Grundlegende eigene Verhaltensmuster zu erkennen und zu erfahren, was es heißt, ich selbst zu sein - und dadurch wirklich zu leben -, ist das besondere Geschenk, das ich aus der tiefen und umfassenden Arbeit mit Frau El Saadani mitnehme."

Herr M., Manager auf mittlerer Führungsebene, 47 Jahre
"Anfangs hatte ich keine Vorstellung, was mich in der Therapie erwarten würde. Mein angespannt-vorsichtiges, vielleicht auch etwas ängstliches Gefühl, löste sich, dank Frau El Saadani, binnen Minuten auf. Frau El Saadani versteht es, durch ihre klare, positive und empathische Art, die richtigen Themen emporzufördern und besprechbar zu machen. Dies gilt uneingeschränkt auch für kritische und sehr persönliche Aufgabenstellungen. In der Schlussphase der Therapie wurde mir klar, dass ich letzendlich alle Veränderungsprozesse in mir auf den Weg gebracht habe. Frau El Saadani hat die richtigen Themen adressiert, aber keine Lösungen vorgegeben oder gar Abhängigkeiten geschaffen. Dafür bin ich ihr sehr dankbar."

Herr N., Polizist, 50 Jahre
"Ich hatte vor 10 Jahren eine Psychoanalyse. Analyse ist eine schöne Sache, aber jetzt wollte ich mich aktiv verändern und keine weiteren Ausflüchte suchen. So kam ich zu Frau El Saadani, die bei Suchtbehandlungen TOPP ist. Anfangs war ich skeptisch, weil ich nicht wußte, was mich erwartet. Außerdem wollte ich mich vollkommen, und nicht nur den Alkohol, beleuchten. Die Arbeit mit Frau El Saadani hat das geboten, so dass sie mich aus meinem Gefühlssumpf und schwarz-weiß-Denken herausgeholt hat. Heute nehme ich mich bewusster wahr und sehe viele Dinge mit der nötigen Gelassenheit. In Bezug auf meine Alkoholabhängigkeit hat mir besonders die Exposition nachhaltig geholfen, die wir durchgeführt haben. Ich habe die Sucht in mir so stark körperlich gespürt, dass ich mich abends zu Hause sogar noch übergeben musste. Als wenn ich wirklich getrunken hatte. Das hat mir einerseits klar gemacht, dass die Abhängigkeit immer ein Teil von mir sein wird, andererseits, dass ich ein abstinentes Leben führen will, weil ich nichtmehr besoffen kotzen will und den ganzen Tag durchhängen möchte. Vor allem habe ich die Erkenntnis mitgenommen, dass Suchtdruch weggeht, auch wenn ich nicht konsumiere. Ich weiß jetzt, was ich will. Deshalb bin ich dankbar, die Therapie mit Frau El Saadani gemacht zu haben und kann nur jedem an's Herz legen, den Mut zu entwickeln, sich bei der Lösung seiner Probleme helfen zu lassen"

Frau B., Beamtin im mittleren Dienst des auswärtigen Amtes, 47 Jahre
"Frau El Saadani wurde mir auf Anraten einer Arbeitskollegin als erste Anlaufstelle empfohlen. Mir war bewusst, dass eine Psychotherapie langfristig nur Erfolg haben wird, wenn das Verhältnis zwischen Klient (in) und Therapeut (in) 'passt'. Generell bin ich ein sehr verschlossener Mensch. Ich empfand Frau El Saadani bereits in der ersten Sitzung sehr empathisch und wertschätzend. Nach kurzer Zeit hat sich mir ein großes Vertrauensverhältnis eingestellt, sodass ich all meine Sorgen und Nöte offen vorbehaltlos darlegen konnte. Frau El Saadani hat die Fähigkeit meine eigenen Ressourcen hinsichtlich der Selbstheilungskräfte hervorragend zu aktivieren. Zudem bringt sie mich dazu, mich immer besser zu akzeptieren. Mit allen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen die ich habe. Ich bin ich. Und ich bin zuversichtlich, dass ich mein persönliches Gleichgewicht finden werde."

Frau H., Polizistin, 41 Jahre
"Ich bin zu Frau El Saadani gegangen, weil ich mich total ausgebrannt fühlte und ich dadurch nicht mehr funktionierte! Vor der ersten Sitzung hatte ich ein mulmiges Gefühl, da ich einer fremden Person alles über mich erzählen sollte. Durch die einfühlsame und freundliche Art von Frau El Saadani fühlte ich mich schnell wohl bei ihr. Mittlerweile habe ich gelernt, dass ich nicht immer funktionieren muss, sondern viel mehr auf meine Gefühle und Körperempfindungen hören sollte um danach zu handeln. Damit geht es mir viel besser. Das habe ich Frau El Saadani zu verdanken. Durch ihre fachliche und menschliche Kompetenz bin ich auf dem richtigen Weg."

Frau W., Fremdsprachenkorrespondentin, 57 Jahre
"Nachdem ich mehrere Wochen vergeblich versucht hatte, eine passende Therapeutin für mich als Kassenpatientin zu finden, wurde mir Frau El Saadani empfohlen. Sie rief mich umgehend zurück und wir vereinbarten einen Termin. Mit fiel sofort ihre positive zuversichtliche Haltung auf. Sie informierte mich ausführlich über den Vorgang einen Therapieplatz bei ihr zu bekommen, obwohl sie keinen Kassensitz hat. Sie schrieb unverzüglich ihren Bericht, während ich meinen Antrag verfasste. Meine gesetzliche Krankenversicherung lies sich lange Zeit. In der Zwischenzeit meldete sich Frau El Saadani in regelmäßigen Abständen bei mir. Dieses Engagement und diese Tatkraft von Frau El Saadani gab mir viel Mut und stabilisierte mich in dieser schwierigen Zeit. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Wir haben es geschafft und arbeiten nun zusammen. Mir fällt jedes Mal wieder die aufmerksame, interessierte und verständnissvolle Art von Frau El Saadani auf. Ich freue mich auf unsere weiteren Sitzungen und bin sehr zuversichtlich mit ihrer Hilfe meine Probleme zu lösen."

Frau B., Arzthelferin, 25 Jahre
"Frau El Saadani hat mich nach meiner stationären Entwöhnungsbehandlung in der ambulanten Psychotherapie sehr gut aufgefangen. Sie begleitet mich bei der Gestaltung meines Privatlebens, sowie bei der Wiedereingliederung in's Berufsleben. Ich als Süchtige versuche mich oft um Themen rumzuschlägeln oder zu vermeiden. Das klappt bei Frau El Saadani nicht. Sie spricht klare und direkte Worte die mir erstmal unangenehm sind, aber die Wahrheit benennen und mich somit zum Nachdenken und Handeln anregen. Ich spüre bei Frau El Saadani, dass sie 'es' gut mit mir meint, sie ist voll bei mir. Das hilft mir, Dinge mit ihr zu erarbeiten und nicht in den Wiederstand zu gehen und abzublocken. Bei der Aufrechterhaltung der Abstinenz ist mir Frau El Saadani eine große Hilfe."

Herr H., Polizist, 42 Jahre
"Durch die gesamte Therapie hindurch, habe ich mich durch Frau El Saadani verstanden und gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass hier nicht das Geld, sondern die Therapie im Vordergrund steht. Aus anderen Therapien kenne ich es andersrum. Energische Worte waren genauso Bestandteil, wie tröstende und Mut machende. Und viele dieser Worte, Empfehlungen und Sichtweisen von Frau El Saadani, werden mich ein Leben lang begleiten und in schwierigen Situationen eine große Hilfe sein."

Frau S., Lehrerin, 46 Jahre
“Ich befand mich aufgrund psychischer Probleme längere Zeit nicht im Arbeitsprozess, musste 3 Monate in die Klinik. In der anschließenden Behandlung bei Frau El Saadani ging es darum einen möglichst stressfreien Start in mein Berufsleben zu erreichen und um einen sorgsamen Umgang mit meinen Ressourcen. In dieser sehr schwierigen Phase für mich, war Frau El Saadani mit ihrer sehr hohen Kompetenz, sich in mich einzufühlen, aber auch mich mit ihrem angewandten enormen Fachwissen zu fördern, sehr wertvoll. Mein gestiegenes Selbstwertgefühl ist ein solides Fundament geworden.“